Mennatallah El-Assady organisiert mit Kollegen einen Workshop on Visualization for the Digital Humanities, der als Teil der IEEE VIS Konfernez in Baltimore, MD im Oktober stattfindet. 

Miriam Butt und Dominik Sacha leiten das diesjährige Computerlinguistiktutorium bei der DGfS in Konstanz (23. Februar 2016) mit dem Titel LingVis: Visual Analysis for Linguistics.

Die zweite Ausgabe des VisLR workshops "Visualization as added value in the development, use and evaluation of LRs" findet wieder bei der LREC statt, organisiert von den Projektmitarbeiterinnen Mennatallah El-Assady und Annette Hautli-Janisz und Verena Lyding von EURAC Bozen. Die Frist für Einreichungen ist der 7. Februar 2016.

Am Donnerstag 29.10. und Freitag 30.10. fand ein Workshop zum Thema "Automatische Erfassung von Deliberation" statt. Zusammen mit Prof. André Bächtiger und seinem Team haben wir intensiv die Möglichkeiten zur Automatischen Messung von Deliberation diskutiert. 

The aim of this course is to introduce students to the emerging field of the visualization of linguistic information (LingVis) which combines techniques developed in the fields of Information Visualization (InfoVis) and Visual Analytics with methodology and analyses from theoretical and computational linguistics. This allows for novel perspectives on linguistic data patterns. Besides standard visualization techniques such as bar charts, scatterplots or line charts, a large number of advanced novel methods have been developed. Prominent examples are treemaps, pixel displays, or the sophisticated visualizations of graphs for modeling complex interactions. We aim to introduce students to the basic principles of InfoVis and present concrete use cases of LingVis in both synchronic and diachronic dimensions. A part of the course will include hands-on sessions in which students can experiment with pre-prepared data sets and freely accessible LingVis software in order to investigate how complex linguistic questions can profit from visual analysis.

http://ling.uni-konstanz.de/pages/home/butt/main/material/esslli14-vis/
http://www.esslli2014.info/

Das Projekt präsentiert sich im Rahmen der Konstanzer Langen Nacht der Wissenschaft. Der Vortragstitel lautetWann sind politische Verhandlungen erfolgreich und warum? Interdisziplinäre Analyse der Stuttgart 21 Mediation. Das ausführliche Programm finden Sie hier: http://www.konstanzer-wissenschaftsnacht.de/programm/

Wir werden das Projekt im Laufe des Abends zwei mal vorstellen:
Von 18:30 - 19:00 Uhr in Raum A704 und 
von 20:30 - 21:00 Uhr in Raum A704. 

Der LREC14 Workshop VisLR: Visualization as added value in the development, use and evaluation of LRs, organisiert von Annette Hautli-Janisz, Verena Lyding und Christian Rohrdantz hat zum Ziel, Visualisierungen im Bereich von linguistischen Resourcen einzusetzen. Deadline für Einreichungen ist der 6. Februar 2014.

Am 1. und 2. Oktober 2013 fand an der Universität Konstanz der Kickoff-Workshop des eHumanities Projektes VisArgue statt. Die Webseite des Workshops finden Sie hier.

Das Projekt VisArgue wird auf dem Kickoff Workshop aller 24 eHumanities Projektverbünde in Leizpig vertreten sein. Der Workshop wird am Montag den 08.04.2013 und Dienstag den 09.04.2013 im Mediencampus der Medienstiftung in Leipzig stattfinden. Ausrichter im Auftrag des DLR ist die Abteilung automatische Sprachverarbeitung als Mitglied des Instituts für Angewandte Informatik e. V. an der Universität Leipzig

Das Projekt VisArgue wird auf einem Poster kurz vorgestellt. Darüber hinaus wird das Projektteam im Rahmen einer Live-Demo erste Visualisierungen präsentieren. Sie können sich das Poster und die Projektkurzbeschreibung hier anschauen: 

Projektkurzbeschreibung [.pdf] / Poster [.pdf]

Workshop webpage, Annette Hautli (Universität Konstanz) und Thomas Mayer (LMU München)

Das Ziel dieses interdisziplinären Workshops ist die Präsentation des neuen Forschungsfeldes Visual Analytics vor einem breiten Linguistik-Publikum in Deutschland, um durch fruchtbare Diskussionen einen Weg zu finden, wie Linguisten und Experten der visuellen Datenanalyse sich zusammentun können. Workshops bei internationalen Konferenzen haben gezeigt, dass Visualisierungen ein viel diskutiertes Thema in der theoretischen wie auch der computergestützen Linguistik sind und der Weg soll frei gemacht werden für mehr Kooperationen in diesem Feld. Das Interesse dieses Workshops liegt sowohl in innovativen Visualisierungsmethoden als auch neuen Anwendungsgebieten und Forschungsfragen, wo eine visuelle Analyse sinnvoll ist.

logo_BMBF.jpg